NEUROLITH
NEUROLITH
NEUROLITH
NEUROLITH®
NEUROLITH®
NEUROLITH
NEUROLITH®
NEUROLITH®

Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) für die Behandlung von Patienten mit Alzheimer-Demenz

Was sind Stosswellen?

Stosswellen sind akustische Impulse, die seit 1980 erfolgreich für die Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder eingesetzt werden. Sie besitzen die Eigenschaft, physikalische Energie in lokal begrenzten Gewebebereichen wirksam werden zu lassen. Studien zur Stosswelle in Verbindung mit orthopädischen oder kardiologischen Indikationen zeigen, dass dadurch die Mechanotransduktion1, die Stimulation von Wachstumsfaktoren (VEGF)2,3, und die Freisetzung von Stickoxid (NO)4 angeregt wird. Die Verbesserung der Durchblutung und die Bildung neuer Blutgefässe (Neoangiogenese) sind die Folge.NEUROLITH – Mit TPS® können Gehirnregionen gezielt stimuliert werden

Mit TPS® können Gehirnregionen gezielt stimuliert werden

 

Stosswellen vs. Ultraschall

Stosswellen sind mit Ultraschallwellen verwandt. Dennoch unterscheiden sich die beiden Technologien fundamental. Während Ultraschall durch eine kontinuierliche Welle mit zahlreichen Schwingungen charakterisiert ist, zeichnet sich die Stosswelle durch einen singulären Druckpuls mit einer anschliessenden Zugwelle geringerer Amplitude aus. Durch die hochfrequente Wechselbelastung wird die Energie der Ultraschallwellen vom Gewebe absorbiert und kann zu Gewebserwärmung führen – ein Effekt, der bei Stosswellen nicht zu beobachten ist.

Zeitliches Ultraschallwellenprofil

 

Zeitliches Stosswellenprofil

 

Transkranielle Pulsstimulation (TPS®)

In der Neurologie sprechen wir bei der Stosswellenbehandlung mit dem NEUROLITH® von Transkranieller Pulsstimulation – kurz TPS®. In anderen Anwendungsbereichen werden hochenergetische Stosswellen eingesetzt, wohingegen bei der TPS® die ins Gewebe eingebrachte Energie niederenergetisch ist.

TPS®-Energieverteilung


2015 erfolgten die ersten Behandlungen von Patienten mit Alzheimer-Demenz im Rahmen einer Studie an der Universität Wien.5,6 Das NEUROLITH®-System mit TPS® ist ein seit 2018 CE-gekennzeichnetes Gerät für die Behandlung von Patienten mit Alzheimer-Demenz.

Neurologische Krankheitsbilder wie Parkinson sind heute u. a. ein Schwerpunkt unserer weiteren klinischen Forschung und Entwicklung.

Vorteile der TPS®

  • Gezielte Tiefenstimulation der zerebralen Regionen
  • Einfache und ambulante Anwendung
  • Anwendungsdauer einer Sitzung: ca. 30 Minuten, 6 Sitzungen in 2 Wochen
  • Keine Kopfrasur notwendig
  • Echtzeit-Visualisierung der applizierten Pulse in Farbe


BodyTrack® – Behandlungsdokumentation in Echtzeit mit 3D-Visualisierung

Durch das Echtzeit-Tracking der Handstückposition wird automatisch sichtbar, welche Region behandelt wurde. Die Verwendung personalisierter MRI-Daten ermöglicht es, individuelle Besonderheiten im Gehirn zu berücksichtigen. Bei jeder Positionsänderung des Handstücks passt sich automatisch die Darstellung der Zielregionen in den geladenen MRI-Bildern an. Die applizierte Energie wird farblich dargestellt. Die BodyTrack®-Software ist ein einzigartiges Werkzeug zur Visualisierung und Kontrolle der abgegebenen TPS®-Pulse und des Behandlungsverlaufs.

Vorteile der BodyTrack®-Software

  • Verwendung personalisierter MRI-Daten
  • Darstellung der MRI-Daten in 3 Perspektiven
  • Farbliche Visualisierung der Behandlungszone
  • Darstellung der Verteilung der TPS®-Pulse in Echtzeit
  • Dokumentation der applizierten Energien und des Behandlungsverlaufs

 

BodyTrack – Behandlungsdokumentation in Echtzeit mit 3D-Visualisierung


Publikationen: 
1. d´Agostino, M. C. et al.: International Journal of Surgery, 24(Pt B):147-153, 2015.
2. Yahata, K. et al.: Journal of Neurosurgery, 25(6):745-755, 2016.
3. Hatanaka, K. et al.: American Journal of Physiology-Cell Physiology, 311(3):C378-85, 2016.
4. Mariotto, S. et al.: Nitric Oxide, 12(2):89-96, 2005.
5. Beisteiner, R. et al.: Advanced Science, 7(3):1902583, 2020.
6. Popescu, T. et al.: Alzheimer’s & Dementia, 7(1):e12121, 2021.

 

Erfahrungen mit dem NEUROLITH® 

Dr. Teris Cheung»Ich bin mit der TPS sehr zufrieden, da sie sehr benutzerfreundlich ist und eine Echtzeit-Visualisierung der Behandlung bietet. Noch wichtiger ist, dass sich die TPS bei der Behandlung meiner Patienten als wirksam und sicher erwiesen hat. Die TPS ist für mich ein Durchbruch bei der Behandlung und Stimulation des Gehirns!« Dr. Teris Cheung, Hongkong

Prof. Dr. Musa Citak»Die ersten Patienten, die mit Transkranieller Pulsstimulation (TPS) behandelt wurden machen sehr gute Fortschritte. Die Angehörigen sind von der positiven Wirkung der TPS. sehr überrascht und zufrieden.« Prof. Dr. Musa Citak, Hamburg, Deutschland

Dr. Karin Freitag»Ich bin von der biologischen Wirkung der Stosswellen überzeugt und habe deshalb 2011 die Spanische Gesellschaft für Stosswellentherapie mitgegründet. Es liegt in unserer Hand, uns auf die Forschung zu konzentrieren und neue Therapien zu unterstützen. Die Behandlung von Alzheimer-Patienten mit Stosswellen – »Transkranielle Pulsstimulation« (TPS) genannt – zeigt in der Neurologie vielversprechende Ergebnisse, und deshalb war ich von Anfang an begeistert.

Wir stimulieren mit dem NEUROLITH bei unseren Alzheimer-Patienten ausgewählte Hirnregionen und sehen deutliche Verbesserungen: Die Patienten sind aufmerksamer, besser gelaunt und können sich verbal klarer ausdrücken. Außerdem kann diese Behandlung die anfängliche kognitive Verschlechterung bei leichter Alzheimer-Erkrankung verlangsamen. Die mit dem NEUROLITH erzielten Verbesserungen wirken sich auch auf die Lebensqualität der Familien der Patienten aus, die letztlich am stärksten von den neurodegenerativen Erkrankungen ihrer Angehörigen betroffen sind.« Dr. Karin Freitag, Madrid, Spanien

Dr. Matthias Geisler»Lachen und glücklich sein - Für gesunde Menschen ist das eine Selbstverständlichkeit. Während meiner TPS-Behandlungen merke ich, dass das für meine Patienten eher nicht mehr so normal ist. Viele werden traurig und ziehen sich zurück. Eigentlich verständlich, wenn man Dinge nicht mehr so tun kann, wie man es sonst gewöhnt ist. Umso mehr freut es mich, wenn mich die Angehörigen oft schon nach den ersten TPS-Behandlungen mit dem NEUROLITH anrufen oder mir schreiben, dass ihre Liebsten jetzt wieder mehr lachen. Dass das Gesicht wieder strahlt und Sie dadurch wieder etwas glücklicher sind. Das beeinflusst alle: Die Patienten, deren Angehörige, deren Umfeld. Und mich auch! Immer wieder aufs Neue!« Dr. Matthias Geisler, Wien, Österreich

Dr Alfred Spieker, Achern, Germany»Seit März 2021 behandeln wir als eine der ersten Praxen in Deutschland mit der TPS. Die bisherigen Ergebnisse sind im Vergleich zu Therapie-Alternativen überragend und überdurchschnittlich konsistent. Unsere Patienten fühlen sich während der Behandlung aufgrund des durchdachten Therapiekonzepts und der bequemen Anwendung in Sitzposition äußerst wohl. Für uns ist die qualitative Verbesserung der Alltagsbewältigung das oberste Therapie-Ziel, das wir in der Regel sehr gut erreichen können. Die TPS-Therapie wird aus unserer Sicht die Therapie von Alzheimer-Demenz revolutionieren.« Dr. Alfred Spieker, Achern, Deutschland

Prof. Dr. med. Lars Wojtecki»TPS ist eine neue Behandlungsmethode für die Alzheimer-Erkrankung, die meiner Erfahrung nach sehr gut verträglich ist. Meine ersten Anwendungen zeigten erstaunliche positive Effekte bei den Patienten. Es gibt erste wissenschaftliche Belege für den klinischen Nutzen beim Menschen und für die Auswirkungen auf die Vernetzung im Gehirn.« Prof. Dr. med. Lars Wojtecki, Kempen, Deutschland

 

Ich interessiere mich für den NEUROLITH®«.

Ich möchte die Produktbroschüre ansehen:


Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf:

Ich bin damit einverstanden, dass die STORZ MEDICAL AG, Lohstampfestrasse 8, 8274 Tägerwilen, Schweiz sowie die Distributoren der STORZ MEDICAL AG meine zuvor angegebenen Daten zum Zwecke der Marktforschung, Werbung und Analyse verarbeiten und mich zu diesen Zwecken per Post, E-Mail, Messenger-Dienst, Telefon oder SMS kontaktieren, um mich über aktuelle Angebote und Dienstleistungen zu Medizinprodukten der STORZ MEDICAL AG aus den Bereichen Urologie, Orthopädie, Kardiologie, Ästhetik, Neurologie und Veterinärmedizin zu informieren. Ich kann diese Einwilligung jederzeit – auch teilweise – gegenüber der STORZ MEDICAL AG oder dem mich betreuenden Distributor widerrufen (insbesondere via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).